Tag des Mittelstandes: Unternehmer diskutieren Strategien zur Rekrutierung, Mitarbeiterbindung und Unternehmensnachfolge

Düsseldorf, 25.09.2019. Am 26. September treffen sich Fachhändler, Fachhandwerker, Freiberufler, Dienstleister sowie Führungskräfte von Kooperationen und Herstellern zum fünften Tag des Mittelstandes (TdM) in der Rheinterrasse Düsseldorf. Der Wirtschaftskongress von markt intern steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Der deutsche Mittelstand als Arbeitgeber ‒ attraktiv, innovativ, zukunftssicher“.

Der TdM will Antworten auf drei wesentliche Fragen mittelständischer Unternehmer erarbeiten: Auf welche Weise rekrutieren inhabergeführte Unternehmen erfolgreich qualifizierte Mitarbeiter auf einem leer gefegten Arbeitsmarkt? Wie gelingt es, neue Mitarbeiter im Wettstreit um die besten Köpfe langfristig zu binden? Welche erfolgreich erprobten Modelle gibt es, die Nachfolge in einem mittelständischen Unternehmen zu regeln? Best-Practice-Beispiele zu allen drei Themen bürgen dabei für Praxisbezug. Abschluss und Höhepunkt des Tages ist schließlich der Vortrag der Weltschiedsrichterin des Jahres, Bibiana Steinhaus, zum Thema „Respekt entscheidet.“

Der TdM findet in Kooperation mit der SRH Hochschule Heidelberg ‒ Campus Calw statt. Die Hochschule stellt Auswertungen einer für den Kongress konzipierten und durchgeführten Umfrage zu den Themenbereichen Mitarbeitergewinnung, Mitarbeiterbindung und Unternehmensnachfolge vor. Die Ergebnisse der Umfrage, die unter der Leitung von Prof. Dr. Claudia Ossola-Haring und Eva-Maria Waas durchgeführt wurde, geben nicht nur einen Einblick in die Wünsche und Bedürfnisse der nächsten Generation, sondern bieten auch Anregungen für die eigenen Strategien zur Mitarbeitergewinnung und -bindung.

Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Thomas Geisel, beschäftigt sich der erste Programmblock „Mitarbeitergewinnung“ zunächst mit der Frage, wie Firmeneigner ihr Unternehmen von innen heraus attraktiv machen können und welche Rolle die jetzigen Mitarbeiter dabei spielen sollten. Anschließend zeigt ein Beispiel aus der Praxis, wie ein Unternehmen mit geringem finanziellen Aufwand und einer einfach umzusetzenden, aber ebenso aufmerksamkeitsstarken wie wirkungsvollen Idee zum positiven Stadtgespräch und nachgefragten Arbeitgeber werden kann.

Der zweite Themenblock widmet sich dem Thema Mitarbeiterbindung: Die Kurzvorträge beschäftigen sich damit, wie man eine Betriebsrente richtig gestaltet, für mehr Mitarbeiterbindung im eigenen Unternehmen sorgt und seine Mitarbeiter in die Planung flexibler Arbeitsmodelle einbezieht. Praxisbeispiele zum Thema zeigen, wie Mitarbeiterbindung durch Spezialisierung und Fortbildung funktioniert und wie man ganz allgemein die Bedürfnisse des Unternehmens mit denen der Mitarbeiter vereinbaren kann.

Am Nachmittag geht es zunächst um die Frage, ob sich ein betriebliches Gesundheitsmanagement auszahlen kann und wie sich dieser Erfolg messen lässt. Der dritte Themenkomplex erarbeitet Antworten auf die Fragen, welche Nachfolgeregelungen sich für inhabergeführte Unternehmen eignen und wie die Übergabe an die nächste Generation gelingen kann.

Der Abschluss des Tages gehört Bibiana Steinhaus und ihrem Thema „Respekt entscheidet“: Die Weltschiedsrichterin des Jahres blickt über den Tellerrand des unternehmerischen Alltags hinaus, aber als Polizistin und Schiedsrichterin stellt sie sich ganz ähnliche Fragen wie viele Arbeitgeber: Wie trifft man unter Druck Entscheidungen, die von allen befolgt werden? Wie verschafft man sich Respekt, ohne autoritär zu wirken? Wie baut man Brücken zwischen Menschen, die auf den ersten Blick nicht viel miteinander gemein haben?